Familienaktivierende Hilfen

Dieser Bereich ist derzeit noch im Aufbau. Eine pädagogische Fachkraft bietet nach Absprache mit den Pädagog/-innen des stationären Bereichs und den zuständigen Sozialarbeiter/-innen der Jugendämter einzelfallbezogene, individuelle Hilfen an. Diese arbeitet sie in das bestehende Konzept der Einrichtung ein. Ziel ist es, mit den Eltern deren Stärken zu entdecken und weiterzuentwickeln, aber auch bestehende Probleme in der Familie zu bearbeiten. Für die Eltern werden Angebote geschafft, welche sie gemeinsam mit ihren Kindern wahrnehmen. Damit wird ihnen ermöglicht, eine aktive Rolle im Hilfeprozess einzunehmen, gleichzeitig findet eine Bindungsstärkung statt. Mittels gezielter handlungsorientierter Ideen werden die Eltern in wesentliche Alltagsbereiche der Kinder und Jugendlichen, z.B. Hausaufgabenbegleitung, Gestaltung von gemeinsamen Essenssituationen, einbezogen. Mit Blick auf die Rückführung der Kinder in den elterlichen Haushalt sollen eventuell bestehende Unsicherheiten der Eltern abgebaut und Möglichkeiten für einen angemessenen und hilfreichen Umgang mit schwierigen und herausfordernden Situationen gemeinsam erarbeitet werden.

Diese Leistungen werden derzeit aus dem Entgelt für unsere stationären Leistungen finanziert.

Sozialpädagogische Familienhilfe

Als Unterstützung für einen gelingenden Übergang von der Einrichtung in den elterlichen Haushalt bietet unsere Einrichtung eine Fortsetzung der Unterstützung in Form von Sozialpädagogischer Familienhilfe an.

Derzeit werden diese Leistungen auf der Grundlage einzelvertraglicher Vereinbarungen mit den fallzuständigen Jugendämtern finanziert.